Sonntag, 2. Februar 2014

Rezension zu Flavia de Luce Band 3

Alan Bradley

Flavia de Luce 3. Halunken, Tod und Teufel

Roman

Originaltitel: A Red Herring Without Mustard
Originalverlag: Orion, London 2011
Aus dem Englischen von Katharina Orgaß, Gerald Jung
Erstmals im Taschenbuch
Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-37950-7
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50* (* empf. VK-Preis)

Verlag: Blanvalet

Inhalt:
Gewitzt, spannend und unwiderstehlich liebenswert!
Eigentlich wollte Flavia nur ein paar vergnügliche Stunden auf dem Jahrmarkt von Bishop’s Lacey verbringen, doch dann steckt sie aus Versehen das Zelt der Wahrsagerin Fenella in Brand. Und wenig später wird die arme Schaustellerin auch noch bezichtigt, vor Jahren ein Baby entführt zu haben. Getrieben von ihrer unstillbaren detektivischen Neugier, setzt Flavia alles daran, Fenella von diesem Vorwurf reinzuwaschen. Doch die Zeit drängt, denn irgendjemand scheint wegen des Kidnappings blutige Rache an der alten Wahrsagerin nehmen zu wollen …


Meine Meinung:
Ich habe mich echt schwer getan mit dieser Rezension. Das liegt zum einen daran das ich lieber Fantasy lese und zum zweiten das Flavia keine Weiterentwicklung durch macht. Sie ist immer auf dem gleichen Stand. Manchmal sehr bockig und zickig.
Auch fehlte mir in diesem Teil die Spannung, die es leider überhaupt nicht gab.
Dann lenkten mich auch die ewigen Streitereien mit ihren Schwestern von der Handlung ab und man muss auch nicht immer wieder erwähnen dass Flavia sehr Chemieinteressiert ist. Das weiß man nach zwei Teilen nur zu gut.
Ich habe mich in diesem Teil leider auch sehr oft gefragt warum die Polizei es nicht komisch findet dass immer Flavia Leichen findet. Es wird nichts in Frage gestellt in dieser Hinsicht.

Mein Fazit:
Wer diese einfache Art von Krimis mag ist mit Flavia de Luce gut bedient. Es ist einfache aber gute Kost für schöne Schmöker Abende. Leider hat es mir nicht zugesagt und deshalb nur zwei von fünf Bäume.


 

Kommentare:

  1. Schön auch mal eine andere Meinung zu lesen :)
    Ich hab bis jetzt nur den ersten Teil gelesen und damals abgebrochen, weil er mir nicht so getaugt hat. Allerdings möchte ich es nochmal versuchen in diesem Jahr, mal sehen, ob ich mich besser einlesen kann ^^

    GLG Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mirjam,
    ich hab den ersten Band bisher nur gelesen, fand ihn ganz okay. Der zweite steht noch in den Startlöchern bei mir. Mal schauen wie der so ist. Ob der gleichbleibend ist von der spannung wie der erste.
    Tolle Rezi von dir....

    Ich will dich aber auch noch taggen ;) und zwar hiermit
    http://booksandevengel.blogspot.de/ da sind die Aufgaben und freu mich schon auf deine Antworten :)

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure Kommentare. Ich freue mich immer sehr wenn ich auch andere Meinungen höre! :)

    AntwortenLöschen