Samstag, 2. Mai 2015

[Blogtour] Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe- aus dem alltäglichen Wahnsinn einer Mutter

 
Heute macht die Blogtour bei mir halt und ich werde euch einen kleinen Einblick in das Leben einer Mutter mit 3 Kindern geben.
Meine Söhne sind 20 und 14, meine Tochter 12 und dann haben wir noch eine Labradordame die gerade 2 1/2 Jahre jung ist. Als ich das Buch gelesen habe konnte ich mich in so manche Situation rein versetzen. Da wäre zum Beispiel die Szene mit der ersten Freundin. Ich habe sie nicht wirklich gemocht. Das lag daran das sich unser Sohn nur noch mit ihr zeigte und keine eigenen Entscheidungen mehr traf. Mein Mann war da knallhart. Er ließ sie es spüren und hier hing der Haussegen so manches mal schief. Auch ich habe da die Wogen geglättet und ich wußte ja das es nicht für ewig war. Das ist wohl die Intuition einer Mutter. Auch der mittlere und die kleinste sind jetzt in einem Alter wo hier jeden Tag das Chaos herrscht. Morgens schon der Streit ums Badezimmer, dann im Flur vorm Losgehen zur Schule. Mir geht es da wie der Hauptfigur - endlich ein bisschen Ruhe in der man alles erledigen kann. Und auch mir rennt jeden Tag die Zeit am Vormittag weg. Ich gehe auch immer erst kurz vor Mittag einkaufen und irgendwie gibt es auch bei mir sehr sehr oft Nudeln. ;) Dann sind sie wieder da und alles geht von Vorne los. Überall liegen Sachen rum die nicht dahin gehören und auch das gestreite wird nicht weniger. Sie können halt nicht mit aber auch nicht ohne einander. :D
Ich glaube es halt überall so und komischer Weise ist es bei mir auch so, das immer ich diejenige bin die als Letzte fertig ist wenn es mal was zu Feiern gibt. Es kommt dann immer - Mama ich brauche das und Mama ich möchte jenes. Ich glaube in so einer Situation kennen die Kinder das Wort Papa nicht und es gibt wenige Männer die dann freiwillig HIER rufen. Nur wenn sich mein Tonfall ändert wissen alle sofort Bescheid und dann geht es komischer Weise auch ohne mich. Wer von euch dann noch einen Hund hat weiß das dann der Hund noch dazwischen kommt. Bei unserer ist es dann so das sie immer im Weg liegt und mir hinterher läuft. Doch dann kommt dieser Hundeblick und ich muss erst mal eine Kuschelrunde einlegen- egal wieviel zeit bliebt. Es beruhigt ungemein!
Und auch wenn man seine Kinder , Geschwister ( leider habe ich keine ) und auch manchmal die Eltern bzw. Schwiegereltern zum Teufel schicken möchte - es geht nicht mehr ohne sie!
Ich weiß aus eigener Erfahrung wie man sich fühlt wenn man kurz davor war jemanden zu verlieren und in solchen Momenten möchte man sie nie mehr loslassen und missen! Das Buch spricht einem so aus der Seele und ich müßte so oft lachen und konnte es nicht aus der Hand legen. Ich kann es jeden nur empfehlen!
Morgen geht es bei Ani mit einem Autoreninterview weiter.
Ihr könnt auch etwas gewinnen.
Um das Print oder eines der e-books zu gewinnen, müsst ihr nur auf den teilnehmenden Blogs kommentieren. Manchmal auch eine Frage beantworten. ;)
Je öfter ihr kommentiert, desto größer sind eure Chancen. :)
Gewinnspielbanner 
Hier habt Zeit bis zum 06.05.2015 um 18 Uhr, am folgenden Tag wird ausgelost.
 
 

Jetzt kommt meine heutige Frage:

In was für Situationen geht ihr an die Decke?

 
Teilnahmebedingungen:
- Teilnahme ab 18 Jahren!
-  Keine Barauszahlung des Gewinns!
- Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg!
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
- Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet!
- Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland!
- Gewinner werden per Mail benachrichtigt! 



Kommentare:

  1. Wenn man mich partout nicht verstehen will oder kann oder bei Ungerechtigkeiten, also z. B. wenn jemand unfair behandelt wird.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Samstagabend.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. hallo, wo ich hochgehen könnte.....naja, ich habe hier keine großfamilie. aber gelegentlich haben wir unsere nichten da. als die große 8 war, hatte sie ihre flöte mitgebracht. und sie flötete. aber sowas von schräg.....es war schrecklich. ich hab dann, pädagogisch ganz wertvoll, ihr die flöte abgenommen und den tv angemacht. und, was sagt die kröte? "na also, geht doch." manchmal kennen kinder einen doch besser als man sich selbst. im ersten moment war ich echt auf der palme aber dann mußte ich nur noch lachen.
    aber was ich gar nicht leiden kann, wenn sie rumjammern, dass sie langeweile haben. das geht gar nicht.
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    wenn man in der Familie klare Abmachungen über bestimmte Dinge hat und sich einzelne Mitglieder der Familie dann einfach nicht an ran halten!

    Das bringt mich persönlich auf die Palme.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich könnte an die Decke gehen, wenn absprachen getroffen werden und sich keiner dran hält und alles an mir hängen bleibt.

    LG
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  5. Ganz aktuell: Wenn mir jemand ungefragt ins Handwerk pfuscht, so wie ein übereifriger Rentner, der meinte MEINEN (!) Job erledigen zu "müssen", indem er in den Rosenbeeten alle Lavendelpflanzen herausgerissen und sämtlichen Rindenmulch entfernt hat. Ich war dann so sauer, dass ich gesagt habe, ich würde mir einen anderen Job suchen und dieser Mann könne gerne meinen Job übernehmen.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama@onlinehome.de

    AntwortenLöschen