Mittwoch, 19. Februar 2014

Rezension zu Das Göttliche Mädchen


 
 

Das Göttliche Mädchen

Aimee Carter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Inhalt:
Du kannst das Leben deiner Mutter retten wenn du als Wintermädchen bestehst!
Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein.
Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.
 
Meine Meinung:
Hanna ist ein Mädchen das alles für ihre Mutter tun würde! Sie kommt gut in der neuen Schule zurecht und findet in James einen gutenn Freund. Doch als Hanna auf Ava trifft verändert sich ihr Leben innerhalb weniger Sekunden. Und dann ist da auch noch Henry.
Mir hat Hanna sofort gefallen und ich habe jede Sekunde mit ihr gelitten, geweint, gelacht und gehofft. Ihre offene Art und ihre Freundlichkeit haben sehr dazu beigetragen, das ich dieses Buch nicht aus der Hand legen konnte. Sie ist immer fair im Umgang ihrer Mitmenschen und es gibt nur einen wunden Punkt - ihre schwerkranke Mutter. Als sie Henry trifft entdeckt sie neue Möglichkeiten und auch Gefühle, die sie gar nicht möchte.
Henry ist sehr still und immer gerecht. Man lernt ihn und seine Vergangenheit kennen und kann sich gut in ihn reinversetzen. Erst als es fast zu spät ist gesteht er sich Gefühle zu. Auch er hat mir von Anfang an gefallen. Doch seine Vergangenheit kann er nicht so schnell loslassen, was mich manchmal nervte.
 
Die ganzen Nebencharaktere sind toll, vorallem hat jeder sein Teil beigetragen die Geschichte so toll zu beschreiben. Man lernt viel über die Götter und doch ist es nicht langweilig.
Das Cover finde ich wunderschön obwohl es sehr schlicht gehalten ist!
Mein Fazit:
Eine Reihe die mich total gefesselt hat und ich kann jetzt schon sagen, das Band zwei spannend weiter geht. Von mir erhält Band 1 daher 5 von 5 Bäume.
 

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich liebe Jugendbücher mit Mythologischem Touch ;)
    Das Buch liegt auch noch bei mir auf dem SUB aber deine Rezi hat mir gerade so ne lust drauf gemacht das ich mit dem Lesen bestimmt nicht mehr lange warten werden :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Bounty es ist echt klasse. Lass es nicht zu lange liegen!
      Lg Mirjam

      Löschen