Sonntag, 26. Juli 2015

[Blogtour] Sex and the Dorf Tag 2- Die Hauptfiguren


Hallo und herzlich Willkommen zum zweiten Tag der " Sex and the Dorf" Blogtour. Ich darf euch heute die Hauptfiguren aus dem Buch vorstellen. Da gibt es so viele und ich habe mir mal die wichtigsten raus gesucht. Also viel Spaß beim stöbern und lesen.

Anfangen tue ich mit den einzigen drei Ü30 Single Frauen in Büttelsbüttel.  Hauptprotagonisten Caroline Punke, auch Caro genannt. Sie wird von heute auf morgen von ihrem Freund verlassen und fällt in ein sehr tiefes Loch. Doch dann beschließt sie von Hamburg aufs Land zu ziehen wo sie beim Büttelsbüttler Boten als Redakteurin einen Job bekommt. Sie ist sehr verunsichert und das Landleben bringt so einige Tücken mit sich.

Als  zweites ist da noch Irmela Fuchs, Saranya genannt. Sie hatte ein Burnout und kommt aus München und ist die typische Karrierefrau. Immer gestylt und nur das Beste vom Besten am Laib. Ihre Meinung sagt sie gerade raus und bringt Schwung ins kleine 360 Leute Seelendorf.

Die dritte Ü30 Frau ist Nelly. Mit richtigem Namen Nele Bente. Sie lebt schon immer im Dorf und arbeitet im Heimatmuseum und im dazu gehörigem Café. Sie liebt die es zu backen und entpuppt sich als große Künstlerin im Malen und Zeichen.
Nun zu den Nebenprotagonisten aus dem Buch.
Da gibt es zum einen Wilma. Sie ist schon über 90 und ist sowas von Aufgeklärt und offen, das es den Mädels manchmal die Sprache verschlägt. Sie bringt die drei Frauen auf Trab.

Dann kommt Knut Groß. Er ist der Vater von Johan und Caros Vermieter, der immer genau weiß wann Caro seine Gegenwart braucht. Sein Sohn Johan wohnt in Hamburg und hat dort ein erfolgreiches Architektenbüro. Die beiden haben ihr Herz auf dem richtigen Platz, auch wenn es manchmal nicht so scheint.
                                                                                                         
 Birk und Holm Fiete sind für die Kirchen in Dorf zuständig. Birk ist Dorfpfarrer und sein Sohn Holm Küster und ein großer Papstfan.

   Zum Schluss gibt es da noch Geert- Helge Hahn, der Redaktionschef vom Büttelsbüttler Boten und Herr Paul, der Ortsbeirat. Die beiden tauchen immer dann auf, wenn es am unpassensten ist.
    
So ich hoffe ihr habt einen kleinen Eindruck von den Hauptfiguren bekommen und habt Lust das Buch zu lesen.

Natürlich gibt es auch was schönes zu gewinnen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr nur die folgende Frage beantworten und schon seit ihr im Lostopf.

 Meine heutige Frage lautet:
Würdet ihr aus Liebe oder auch aus Liebeskummer alles aufgeben und aus der Stadt/ vom Land aufs Land/ in die Stadt ziehen?
          
Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Zu gewinnen gibt es 5 Print Ausgaben von Sex and the Dorf

Hier findet ihr noch alle Stationen unserer Blogtour:
Blogtourfahrplan 25.7.-30.7.2015 
25.7. Wie finde ich den richtigen Mann?
Bianca von www.bibilotta.de
26.7. Hauptfiguren
Mirjam von HIER
27.7. Interview mit Julia Kaufhold
Daniela von www.booksline.net
28.7. Leben in der Stadt vs. Landleben
29.7. Projektziel: Glücklich sein
Vanessa von www.buchtempel.net
30.7. Gewinnerbekanntgabe auf allen teilnehmenden Blogs
Ich wünsche euch sehr viel Spaß bei der Tour! 

Kommentare:

  1. Hallihallo, ja das habe ich sogar schon einmal gemacht :-) Ich bin meinem damaligen Partner in die Stadt hinterher gezogen, man muss allerdings dazu sagen, dass ich mich vorher in der Stadt um einen Ausbildungsplatz beworben hatte. Also ohne eine eigene Perspektive weiß ich nicht ob ichs durchgezogen hätte.
    Erreichbar wäre ich unter BlueOcean8519@aol.com, viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag dir, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hey =)

    Ein sehr schöner Beitrag =)
    Hm ich denke wenn ich denjenigen aus tiefstem Herzen liebe würde ich mit ihm überall hingehen =) Auch wenn es mir nicht leicht fallen würde alles hinter mir zu lassen. Aber wenn es sich lohnt warum nicht?
    Aus Liebeskummer würde ich hingegen nicht alles stehen und liegen lassen. Man hat ja seine Freunde die einem über die schwere Zeit hinweghelfen und wenn man gehen würde wäre man erst einmal ganz allein. Ich denke das wäre nichts für mich =/ Und irgendwann kommen auch wieder bessere Zeiten =)

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich ihn wirklich richtig liebe, würde ich meinem Liebsten überall hin folgen.

    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hm ich bin für meinen lieben Mann hier in Deutschlsnd geblieben. Wäre sonst sichher schon ausgewandert, aber so etwas tut man nun mal für die Menschen die man liebt. ;-)
    Danke und noch einen schönen Sonntag
    Lg Ricarda

    AntwortenLöschen
  5. Hm ich bin für meinen lieben Mann hier in Deutschlsnd geblieben. Wäre sonst sichher schon ausgewandert, aber so etwas tut man nun mal für die Menschen die man liebt. ;-)
    Danke und noch einen schönen Sonntag
    Lg Ricarda

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Mirjam,
    ich brauchte es nicht, mein Mann und ich kommen aus dem selben Ort. Deshalb kann ich für mich nicht sprechen.
    Aber mein Schwiegersohn hat für meine Tochter seine Heimat verlassen und ist 200 Km von dort weggezogen. Wahre Liebe.....

    Danke für den schönen Beitrag. <3

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Mijam,

    ein toller Beitrag und ich muss sagen es macht Lust gleich los zu lesen!

    Ich würde für meinen Schatz auch in die Stadt ziehen, aber da sind wir uns einig und lieben unser Landleben!!! :D


    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag!

    Liebe Güße Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ,

    Toller und interessanter Beitrag :) Vielen Dank
    Ja , das würde ich machen weil egal wo wir wohnen
    wichtig ist das wir uns lieben .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ein sehr schöner Beitrag :-)

    Also ich bin einer Liebe schon mal gefolgt und zu ihm in die Stadt gezogen. Schlussendlich habe ich mich aber nicht wohl gefühlt, die Beziehung funktionierte auch nicht und ich bin wieder heimwärts.
    Ich glaube aus Liebe würde ich es eventuell wieder tun... bei Liebeskummer in eine ganz neue Stadt, wohl eher weniger, weil ich einfach Menschen um mich brauche, die mir nahe stehen und in dem Moment schaffe ich dann - denke ich - keinen Neuanfang in neuer Umgebung.

    Liebe Grüße
    Kati
    katis-buecherwelt@outlook.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich war noch nie in so einer Situation, aber generell könnte ich es mir schon vorstellen. Ich denke, dass man aus Liebe viel tun würde und daher wäre ein Umzug schon möglich ;)

    LG

    AntwortenLöschen